Dienstag, 9. Juni 2009

Dead Man Walking

Während Trulla's Deutsch immer besser wird -sie übt sich jetzt schon an einfachen ganzen Sätzen ("Der Mixer schwitzt im Regal"), scheint sie Probleme zu haben, sich angemessen in Katalan auszudrücken, so gesehen und geschehen am Freitag, als Leben und Werk John Steinbeck's zum Vortrag kam.
Ich hatte mich -man weiss den Barbaren ja mit leuchtendem Beispiel voranzugehen- extra in Jackett und dezentes Beinkleid gezwängt. Versace. Also die Joppe. Macht was her. Versace ist ja, muss ich hier mal nebenbei einflechten, durch 'ne Kugel gestorben. Das ist für 'nen Designer nix Ungewöhnliches, mag man einwänden, jaaa, aber es war nicht seine eigene. Schwarze Jeans dazu. Dunkle Sonnenbrille. Geschwitzt wie'n Elch.
Vor dem Veranstaltungsort -aufgrund leichter Regenfälle musste man kurzfristig auf einen Saal im Inneren der Bibliothek ausweichen- bildete sich, um 17.00 sollte es losgehen, um etwa 17.12 eine riesige Menschenschlange, bestehend aus Arbeitslosen, Rentnern, arbeitslosen Rentnern und Obdachlosen, komplettiert wurde das Ensemble durch ein paar Hausfrauen; zwei oder drei im normalen Leben Stehende wurden auch gesichtet, hatten sich jedoch in der Tür geirrt und wollten eigentlich zur Ausstellung "Die Zwiebel im Wandel von Ebbe und Flut".
Dann ging's los: Trulla erklärt grob (wie's ihrem Naturell entspricht), worum es geht, wieso, weshalb, warum und was ich damit zu tun habe und dass ich weiterhin kein Katalan könnte (an dieser Stelle fixieren mich etwa 70 Augenpaare feindlich), weshalb sie meine Ausführungen übersetzt hätte und zum Vortrag brächte. Sie bringt noch die üblichen Sachen wie: "Fragen Sie ruhig, wenn Ihnen was nicht klar ist". Ein Finger geht hoch. "Jaa?" "Ich muss mal, wo issen das Klo?" "Das Klo ist...da gehn Se man links raus, in der Mitte des Flures rechts. Muss sonst vielleicht noch jemand? Dann bitte jetzt!"
Trulla und ich sitzen fast alleine im Raum, nur ganz hinten hocken ein paar Leutchen, die, so glaube ich, auch müssen, sich aber nicht trauen, weil Trulla ob der Verspätung von mittlerweile doch 'ner guten halben Stunde ziemlich böse schaut. Und ich seh aus wie'n Mafioso.
Trulla schreibt nen Zettel, wonach wir eine rauchen sind und es um 18.00 pünktlich weiterginge.
Das "mit entleerter Blase" streicht sie auf mein Anraten wieder.
18.00- so, nun aber, Trulla ist klasse, sie lässt Johnny auf die Welt kommen, ihn aufwachsen, seine ersten journalistischen Arbeiten erledigen, "Früchte des Zorns" schreiben, in den Krieg ziehen, wieder zurück kommen, weiter schreiben, skizziert seine wichtigsten Werke kurz, lässt ihn den Literaturnobelpreis in Empfang nehmen und kurz drauf sterben. Bisschen zu schnell bisweilen, aber was soll's, schliesslich haben wir ja Verspätung.
Dann wird applaudiert, zuerst zögerlich, später ziemlich heftig sogar, was meiner Meinung nach an ihrer (fast) durchsichtigen Bluse liegt. Scheiss drauf.
Alles gut.
Bis zur Frage.
"Wann fängt denn der Film an?"
"Welcher Film denn?"
"Na, Sie ham doch gesacht, der Steinbeck hätt dat Drehbuch für Jenseits von Eden geschriem, also, wann geht's denn nu los? Oder hab ich mir das Geschwafel jetzt allet umsonst angehört?"

Leider musste ich zur Arbeit und hatte keine Zeit für 'nen Mord. Aber ich hab mir sein Gesicht gemerkt.

Kommentare:

Blossom hat gesagt…

Ich geh ein. *ditsch*

Banausen. Das sind doch Perlen vor die Säue!

Ihr solltet demnächst Vorwerk-Staubsauger vorführen oder das neue Super WischundWeg... dann habt ihr die Hausfrauen auf eurer Seite.

Irgendwie... gruselt's mich nun...

Mika hat gesagt…

Also "Die Zwiebel im Wandel von Ebbe und Flut" hätt mich ja auch interessiert irgendwie...

*Blick bemerk*

*duck und renn*

Revoluzzzer hat gesagt…

Eyyyyy, sind alle Spananier so oder nur die Katalanen?

Nexte mal nehmter ne Peitsche mit. >__>

Demian hat gesagt…

Ähm Blossom, Staubsauger inner Bibliothek???? Ich muss doch bitten^^
Mir war klar, dass dich, Mika, das mehr interessieren würde.(War irgendwas mit Bengerüel oder so, issen katalanischer Dichter...gewesen) Haste schon mittem Steppenwolf angefangen?
Und ob alle Spanier so sind, kann ich nicht zweifelsfrei beantworten, aber das kulturelle Interesse an ausländischen Erzeugnissen ist von Haus aus eher gering. Läuft alles in der selben Schien wie "Warum müssen wir denn andere Sprachen lernen, andere Autoren kennen, andere Filme gucken'" etcpp.
Die Katalanen scheinen aber besonders verstockt zu sein.

Nebenbei möcht ich mal den Over-Bloggern sagen, dass es mir momentan nicht möglich ist zu kommentieren, keine Ahnung warum, aber seit gestern geht nix.
Bin aber trotzdem bei euch.(gewesen)

daria hat gesagt…

*waaargh* wie kann man nur?

Mika hat gesagt…

@Steppenwolf

Nope, habs noch nicht, kommt wohl morgen an, laut Amazon. Hab das zusammen mit ner DVD bestellt die nicht sofort auf Lager war.

Denk mal, am Wochenende kann ich damit anfangen, so ich zeittechnisch dazu komme. Hab schon seit gestern wieder ganz viel anderes Zeug gefunden, was ich danach unbedingt lesen muss, also darf ich keine Zeit verlieren. ;)

Demian hat gesagt…

Na denn is ja jut, Mika. Wenn de Anregungen brauchst- just ask!
Deutsche Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts ist mein Ding, neben Hesse -ich persönlich (ja, wie denn auch sonst) halte "Das Glasperlenspiel" für seinen besten Roman, konnte mich aber schlecht "Murmel" nennen- empfehle ich dringenst Thomas Mann und Siegfried Lenz ("Exerxierplatz", genial).

Daria, so sind die halt hier (und wahrscheinlich nicht nur hier) 8(

Blossom hat gesagt…

Ach stimmt... da gibt's ja dann wieder das Lautstärke-Problem. Aber gut.. bringt ja eh' viel mehr, wenn man defekte Sachen an Bastler verhökert. :)

Damn Over-Blog! *Faust gen Himmel schüttel*