Dienstag, 6. Oktober 2009

RED NOSE DAY

Prinzipiell habe ich ja nichts gegen die Einnahme von Medikamenten -es sollen ja Fälle bekannt sein, wo Lahme ihre Krücken weggeschmissen haben (um sich fortan im Rollstuhl zu bewegen)- , für einen fragilen Menschen wie mich scheinen sie jedoch eher nicht empfehlenswert zu sein.
Luisa hatte ja in einem Anfall von Gutmütigkeit welche besorgt, die Einnahme musste ich ob der aufgelisteten Nebenwirkungen aber leider strikt ablehnen. "Impotenz" war auf dem Beipackzettelchen zu lesen, da hab ich doch lieber gepasst. Lieber dicke Mandeln als dicke Eier, mit denen ich dann nichts mehr anfangen kann. Blieb, man ahnt es schon, wieder nur die beste, allumfassendste, wohlschmeckendste Medizin von allen: Jack Daniels, deren Zusichnahme im Vergleich zur doch eher komprimierten Tablette dummerweise einen nicht unerheblichen Nachteil hat: Die Wirkung setzt langsam, obschon dann ziemlich heftig ein und als ich anfing, bei meinen Gängen zum Tresen mich und andere geringfügig zu verletzen, reifte der Entschluss, die Kneipe entweder sich selbst zu überlassen oder aber, die drittbeste Möglichkeit von den hier aufgelisteten, einfach zu schliessen. Und so geschah es denn auch.
Daheim angelangt, im sicheren Schoss der Couch gebettet, verlor ich sodann sowohl Überblick, als auch Hemmungen und leerte, in Ermangelung besseren Stoffs, Luisa's Rotweinvorräte zur Gänze. Studentinnen, denen es gut geht, müssen nicht saufen, schon seit altersher mein Credo.
Alsbald ereilte mich ein gar merkwürdiger Traum: Ich träumte, Michael Jordan schlenderte fröhlich grinsend durch mein Anwesen, den Ball mit aller ihm zur Verfügung stehenden Wucht ständig aufditschend . Der Hör- die Sehprobe folgen lassend, erblickte ich allerdings nur Luisa, die ihren nichtsnutzigen Hintern ausgerechnet an einem solchen Tag - man erinnere sich, ich bin schwer krank, immer noch - schon um 11 Uhr MESZ aus dem Bett hievt und durch die Bude bugsiert.
Ihr seht, der Tag fing scheisse an und wurde auch in seinem Verlauf nicht besser. Jetzt stehen mir noch gute 2 Stunden bevor und der Nächste, der mir einen Whiskey ausgeben will, ist ein toter Mann. So tot wie ich. Fast.

Kommentare:

Blossom hat gesagt…

Immernoch oder schon wieder aufgrund übermäßigen Whiskey- und Rotweinkonsums... eindeutig eine Konfundierung. *Brille auf die Nase schieb*

Äh... gute Besserung?

Mika hat gesagt…

Alkohol ist in jeder Kräutermedizin, so falsch kanns nich sein. Neige auch dazu, mir in solchen Fällen mit diversen Hausmitteln (und Grog) nachzuhelfen, zumindest weiß man danach wieso man Kopfschmerzen hat. ;)
Tapfer bleiben!

kralle hat gesagt…

Das mit den dicken "Anhangsdrüsen" muss ich dir voll bepflichten. Scheiss auf die MAndeln in diesem Fall. Mein wirklich und diesmal ehrliches Mitgefühl sei dir allerdings gewiss. Kenne selber dieses Mandelgefühl noch. Allerdings wurden die damals durch "grob schlächtige" Metzgerpfoten eines Artztes entfernt. Alkohol war glaube auch im Spiel. Allerdings mehr aus seinem Maul. Jedenfalls komme ich nicht umhih zu behaupten, dass du die Dinger und den damit verbundenen "Jackischmerz" für den Rest deines Lebens mit dir rum schleppen solltest. Das war nach meinem "Geschmack" der bist dato beste Artikel den du hier geschrieben hast. Ohne Quatsch. ;-) Aber über Geschmack und desen Verständnis, streiten sich heute noch Arbeitsgruppen. Also mach was du eh nicht lassen kannst. Sauf und schreibe hier einfach weiter. ;-)


rolf


PS: Ach ja das Wichtigste hätte ich fast vergessen. So am Rande noch, "gute Besserung".

kralle hat gesagt…

Ach so. Ich noch einmal. Wird dich vielleicht im Augenblick werder interessieren noch in deinem Weltmandelschmerz tangieren. Aber unter dem Artikel "Gewissensfragen" bei mir auf dem Blog, ist dein NAme übrigens auch mit vermerkt wurden. Vielleicht findest du ja zwischen der dritten und vierten Flasche Jacki Musse und etwas Zeit dir mal über die Fragestellung Gedanken zu machen? Bin ja auch kein Freund von diesen Sachen. Aber ich weiss, wenn man den "Demian" ganz lieb darum bittet, er selbst nem "Gedankenbehinderten" wie mir diesen "Müll" nicht abschlagen würde. Es sei denn, du bist schon bei Flasche 5 angelangt. ;-)

LG rolf

daria hat gesagt…

Aspirin soll dagegen helfen. Vor dem Schlafengehen eine Tablette und der Kater ist gnädig.

Mem hat gesagt…

Ouuuuuuh, Mandelentzündung is shice fies. >_>

Eis soll ja auch helfen. - Meinetwegen auch im Jack. ;)

Also bessere Dich. *hr*

Demian hat gesagt…

Ich danke mal en blog. Bwahahaha, Megagag, oder?