Freitag, 3. Juli 2009

Einarmiger Bandit (4)

...und so zog ich um, mitsamt Tropf.

4 Mann-Zimmer, alles Raucher, Trinker, Kartenzocker und keiner abgeneigt, erstmal einen vernünftigen Catering-Service zu organisieren. Fortan wurden Angehörige, Freunde, Feinde und Zivildienstleistende unter Androhung körperlich schmerzhafter Massnahmen zur Nahrungs- und Genussmittelbeschaffung animiert, was nach leichten Anlaufschwieigkeiten ("Holsden und nich Asdra, habbich gesacht, du Urinkellner") vorzüglich klappte.

Doch ich greife vor.

Erstmal erschien ein Arzt, der meinte, mir unbedingt die Laune versauen zu müssen, indem er ein Gespräch anfing über die Folgen, die so eine Verletzung mit sich brächte und wie ich immer stiller und in mich gekehrter wurde, fragte er leise:"Alles gut, Herr S. ?" und ich entgegnete:

"Sie meinen, das heisst nie wieder Tennis, Squash, Billard,Boxen? Nie wieder stricken?"

"Stricken? Sie stricken?"

"Vergiss es, war'n Scherz."

Das soeben Gehörte bereitete mir nun doch etwas Schmerzen, sah die ärztliche Prognose doch eher ungünstig aus, was Wiederherstellung und Einsatzfähigkeit der Hand angingen und zu der psychichen Pein gesellte sich nun auch ein wahrlich handfester Schmerz, bisher unterdrückt vom Drogencocktail, dem legal Verabreichten. So'n Nerv ist ja doch schon sehr empfindlich und näht man ihn zusammen, nimmt er das erstmal übel, leider nicht dem Nähenden. So machte ich die Bekanntschaft von Willi, seines Zeichens Gipser und ständig bemüht, den Herausforderungen seines Jobs ein Schnippchen zu schlagen, was ihm in meinem Fall nur sehr bedingt gelang; Willi und ich wurden gute Freunde, besuchte ich ihn doch mindestens viermal täglich, wobei es ihm leider nicht gelingen mochte, den Unterarm einigermassen schmerzfrei zu schienen. Ich nahm's ihm nicht krumm, hatte er doch neben einigen medizinischen Destillaten auch immer Bier vorrätig.
So verging Tag um Tag, das Pflegepersonal fing an, mich gerechtfertigterweise zu hassen und ich

mich schwerst zu langweilen. Aus dieser Tristesse heraus muss der Gedanke aufgekommen sein, mir angelegentlich die Kniee arthroskopieren zu lassen. Das war sehr lustig, weil örtliche Betäubung bei gleichzeitigem Verfolgen des Geschehens auf Monitoren, Spielraum für Kommentare und Verbesserungsvorschläge der angewandten Methodik lässt - "Kalt, kalt...warm...wärmer...heiss...uuuuund cut."

Danach wollte man mich erstaunlicherweise sehr schnell loswerden, wartete wiewohl, bis ich wieder ordentlich laufen konnte, um sich dann im Konfetti-Regen zu verabschieden.

So stand ich denn draussen, ein Köfferchen in der einen, gesundenHand, vom Schnee umweht...

____________________________________________________________________

Teil 5-99 erscheint demnächst

Kommentare:

kralle hat gesagt…

Und was ist oder war mit den Schwerverbrechern in deiner 4 Mannzelle? Du unterschlägst uns doch hier nicht etwa einschlägige Kontakte zur Unterwelt? ;-)
Aber hies das wirklich Schlüsselverloren und dabei ausgerutscht immer Arminvalde? Na super. Konntest dir wenigstens alleine den Hintern putzen, oder war es ne grosse Umstellung die Hirnhälfte den anderen Arm dazu zu überreden? Also ich bin rechtstatsch. So einfach mit links ginge das nüsch. ;-)
Übrigens schönes Wochenende.

rolf


PS: Solltest du unverhofft mir das nächste mal wieder aus nem Flieger zuwinken, werde ich bei nächst besserer Gelegenheit dir in den Tank pissen. ;-)

Demian hat gesagt…

@Ps: Macht nix, meine Möhre fliegt mit allem.
Wusstest du eigentlich, dass ich die Rolle in TOP GUN abgelehnt hab, weil das Drehbuch so scheisse war?...und dann kommt Gnom Cruise daher und naja, den Rest kennt man ja.

Und zum Rest: Reiner Rechtshänder, alles fortan mt Links Gemachte sah irgendwie verkorkst oder kindlich ungelenk aus; Rasieren? Ein Abenteuer, A...abwischen...hm, Schecks unterschreiben...muhahahahar, gab regelmässig Anrufe von meiner Bank, ob mir jemand das Scheckheft geklaut hat etc.pp.
Tolle Wurst und ums vorweg zu nehmen: wie man weiss, hab ich danach mit dem Riggen bzw der Veranstaltungstechnik angefangen ,also nicht Dauerarminvalide, wenngleich a bisserl eingeschränkt.
Dir auch schönes WE

Blossom hat gesagt…

o0 Konfettiregen ist schon irgendwie... evil. :D Andererseits kann ich die Herrschaften auch irgendwie verstehen.^^

Aber gut... immerhin ist das eigentliche Ergebnis bis dato ganz zufriedenstellend... der Arm ist schließelich wieder nutzbar.

Mem hat gesagt…

Ouh Mann. Fasset nich, langsam macht sich bei mir Mitgefühl breit.
Allein dieses Schlussbild... *schnief*

Demian hat gesagt…

Tscha Blossom, reingefallen...es hat noch mindestens 1 Jahr gedauert, bis der Arm wieder nutzbar war und das...aber lies doch einfach weiter, also demnächst, hier ;)

Mem, so langsam macht sich Mitgefühl breit? So langsam? Tzzz.
Unsensible Bande!^^ Ihr alle! Jawoll!
Btw jetzt geht's erst richtig los...

Mika hat gesagt…

Was sagt uns das also? Demnächst nur noch mit der linken Hand in die Glasfront rennen. :-)

Dieser Tip ist übrigens kostenlos.

Demian hat gesagt…

Danke!
Ist es okay, wenn ich dir trotzdem ne Tüte Gummibärchen faxe?^^
Bin da ja man ganich reingerannt und Schuld hatte der dumme Schlüssel, weil die linke Hand ist ja auch dadurch, aber halt grossflächig, aber der Schlüssel (hab ich das schon erwähnt?) hat ja das Glas quasi aufgeschlitzt und das Glas wiederum hat sich gerächt...allerdings nicht am Schlüssel =_=
Ja, so war das nämlich...

Silberblut hat gesagt…

Ich fands ja immer total super im Krankenhaus...

Hab immer Komplimente für meine hübschen, fliederfarbenen Filzpantoffeln mit Blume drauf gekriegt.

Solltest dir für´s nächste mal solche bereit halten. Erleichtert einem so einiges...

kralle hat gesagt…

@Silberblut. Das würde bei Demian wahrscheinlich mehr wie nur "Schwul" ausssehen. Zumal ich mir nicht denken kann das es auch wirklich seine Grösse von den Dingern geben würde. Bei dir wird es eher der "Hintern" gewesen sein, den alle als solches meinten, aber sich nicht getrauten zu sagen. ;-)

LG rolf

Mem hat gesagt…

@Kralle: *gröööööööhl*rofl* xD Made my day! ^^

Mika hat gesagt…

Silberblut hat einen fliederfarbenen Hintern mit Blumen drauf? oO weird stuff!

Demian hat gesagt…

Wahrscheinlich drauftätowiert *g*
Übrigens mussten se mir ma den Hintern aufschneiden, aber das ist ne andere Geschichte, erzähl ich irgendwann ma^^

kralle hat gesagt…

Wahrscheinlich wegen den lila Blümchen die drauf waren? ;-) Ach nee. Das waren ja die LAtschen von Silberblut. :-)
Ziehe ja nie solche Dinger an. Die behalten dich gleich dort, schicken dich aber nur zwei Etagen weiter hoch in ne andere Abteilung. ;-)


rolf

Demian hat gesagt…

Soll ja auch nicht schlecht sein- jede Menge Drogen gratis \o/