Sonntag, 29. November 2009

RING FREI

Es soll hier nicht unerwähnt bleiben, dass meine pazifistische Grundhaltung bisweilen bis an ihre Grenzen ausgereizt wird. Während Jefe glaubt, meine neu und extra für mich geschaffene Position ohne meine Zustimmung definieren zu können, musste ihm von relativ neutraler Seite -Luisa ist ein Schatz...bisweilen- erstmal gesteckt werden, wie man Demian so richtig auf die Palme bringen kann, von wo aus er gelegentlich schon mal mit Kokosnüssen oder auch Bowlingkugeln wirft. In solchen Fällen nützt es nichts, aber auch rein gar nichts, 'ne halbe Stunde später telefonisch den Reumütigen zu spielen. Da muss man sich halt mit den Dienstboten abgeben. Selbst schuld. Normalerweise hätt ich ihm eine gelangt, allerdings befürchte ich, das könnte sich schlecht auf seine Zahlungsmoral auswirken. Okay, man kann nicht einfach Leute verhauen. Auf der Strasse auch nicht.
Also begab ich mich heut mittäglich ins lokale Gym, suchte mir eine Boxbirne in geografischer Nähe zu einer Gruppe Halbstarker und begann selbige - in diesem Fall ist die Birne gemeint- extrem unprofessionell zu bearbeiten, was nach kurzer Zeit die Aufmerksamkeit wie gewünscht auf sich zog.
Halbstarker 1: "Hey alter Mann, du machst das völlig falsch."
Halbstarker 2: "Willste, dass wir dir das mal zeigen?"
Na und wie ich wollte. Liess mir also von zwei etwa Zwanzigjährigen, recht ordentlich muskulär bestückten Schwachmaten, die die ältesten Tricks der Welt, wie man ordentlich geleimt wird, nicht kannten, eine kurze, wenngleich völlig desolate, weil unprofessionelle Boxlektion erteilen, bis ich zu meinem eigentlichen Anliegen kam, dass nämlich das Prügeln auf einen toten Gegenstand recht langweilig sei und ob nicht einer von ihnen -dabei schielte ich auf den etwas grösseren der beiden, ich mag keine kleinen Menschen verhaun- Lust hätte, ein wenig zu sparren.
Nach dem dritten Niederschlag innerhalb geschätzter 2 Minuten hatte ich scheinbar seinen Lernwillen getroffen, folgte er doch brav meinen Anweisungen, seine schwache linke Seite etwas mehr zu decken, worauf ich ihm in die rechte Niere schlug. Er tat das selbe, will heissen: er schlug auch, nämlich hart auf den Ringboden, zuerst mitsamt seinem ganzen Körper, kurz drauf mit der Hand, zum Zeichen der Aufgabe. Wäre ich nicht so ein überaus fairer Sportsmann, hätt ich ihm in jenem Moment mitteilen müssen, dass dies nicht zur ausgeübten Sportart gehört und somit ungültig sei, aber da mir schon wesentlich besser war ums Gemüt, liess ich's gnädig gelten.
"Und jetzt du?" (zu Halbstarker 2)
"Oooch nöö, lass mal, muss noch weg, Blumen für meine Mama pflücken."
Besser isses.

Kommentare:

daria hat gesagt…

Das ist ja was, was ich gerne mal ausprobieren würde. Einfach wild draufhauen! Mir würde aber der große Sandsack reichen - der wehrt sich nicht ^^

Mem hat gesagt…

*loooooool* Demian, manchmal bistn Arsch. *g*

Mika hat gesagt…

Aber nur manchmal. ;D

Demian hat gesagt…

Daria, der hat sich auch nicht gewehrt.^^
Mem und Mika, nur manchmal????
Zu eurer Beruhigung: der war durchaus meine Gewichts- und Grössenklasse und manchmal muss man halt kleine Tricks anwenden, um zum gewünschten Ergebnis zu gelangen.
Die Stammgäste hab ich schon alle durch...die wolln iwie nich mehr.
Versteh ich nich *lieb lächel*

Blossom hat gesagt…

Oh please... wer soll auf die Unschuldsmiene noch reinfallen? Mal abgesehen von den beiden Halbstarken...

Demian hat gesagt…

Irgend ein Dummer findet sich eigentlich immer. Und wenn nicht, schmeiss ich einfach welche aus der Kneipe raus.^^