Samstag, 26. September 2009

Frei sein

Frei. Endlich. Nach 32 Tagen am Stück hatte ich heute mal einen komplett arbeitsfreien Tag. Wem jetzt beim Lesen die Mitleidstränen in die Augen geschossen sind - so schlimm ist das alles nicht. Bin's ja gewohnt. Mach ich seit fast dreissig Jahren so. Zugegeben, zu Zeiten, als die Erlöse in die eigene Tasche bzw. aufs eigene Konto geflossen sind, war's irgendwie spannender, aber ich will mich nicht beklagen. Jedenfalls nicht zu sehr. Viel wichtiger scheint mir die Frage, was ich Trottel mit der Freizeit anfange. Sex gehört ja zu meinen bevorzugten Freizeitaktivitäten, allerdings, wenn die Partnerin nicht da ist, wird das auch recht schnell langweilig. Andere Frauen sind mir ja verboten worden. Gut so. Für die anderen Frauen. Jedoch muss ich ein erstaunliches Nachlassen des Jagdtriebes konstituiren. Selbst am Strand, obwohl kein Wetter zum Surfen war. Gelesen. Zwischendurch ein bisschen Whale-Watching betrieben. Wieder daheim war's auch nicht besser. Glaube, ich bin krank, ich brauche Arbeit. Hab noch 'ne Menge rumliegen, was ich beenden könnte. Aber dann wär's ja kein freier Tag.
Mittags im Gym gewesen, nur Flachpfeifen unterwegs. Grad 'nen Film geguckt: The Reader. Guter Film.
Mir ist langweilig.
Werd mal Luisa ein bisschen ärgern gehen

Kommentare:

Mem hat gesagt…

"Whale-Watching" hat jetzt in dem Falle nichts mit den tierischen Vertretern dieser Art (Gattung?) zu tun, nehme ich an? >_>

Aber da Du danach noch Film gucken konntest, ergo nicht erblindet bist, kann's ja zumindest nicht allzu schlimm gewesen sein.

Ehm ja.

Wat soll ich sagen? Es ist 00:55, mir ist langweilig und ich weiss nichts Produktiveres beizusteuern.

Hab bis grad noch Papierkram für die Uni erledigt. 8)
Und heute vormittag, als ich eigentlich zocken wollte, 2 Stunden lang Haushaltsbuch geführt, rumgeräumt, Unterlagen sortiert und ausgemistet...ehm ja, interessiert jetzt keinen.

Wat ich damit sagen wollte: Du bist nicht der Einzige, der mit der Freizeit zuweilen nix anzufangen weiss. xD

Demian hat gesagt…

Beim Whale-Watching liegste absolut richtig. Hab's überlebt, wenngleich es mir immer noch zu schaffen macht.
Freizeitgestaltung ist so 'ne Sache...könnte ja schreiben, hab da noch so'n Manuskript rumliegen, aber iwie wollt ich ja auch mal nix tun bzw das tun, was andere Menschen so tun, wenn se denn ma frei haben. Irgendwie tue ich mich damit schwer^^

Mika hat gesagt…

Kenn das, man bezeichnet mich zuweilen als Freizeitkrüppel weil ich mit zu viel Freetime so überfordert bin, dass ich Depressionen kriege weil ich mich nicht entscheiden kann, was ich zuerst machen soll.

Jaja... tragische Schicksale, immer montags bis sonntags hier oder ganz woanders...

*blah*

daria hat gesagt…

"Sex gehört ja zu meinen bevorzugten Freizeitaktivitäten, allerdings, wenn die Partnerin nicht da ist, wird das auch recht schnell langweilig." Ach echt? ^^ Warum kommt mir dieser Gedanke nur so schrecklich vertraut vor? :P

kralle hat gesagt…

Unmöglichster Mensch der mir seid Erfindung des Internets bekannt ist. ;-) Ich wünsche dir also dem zu folge eine absolute und "gestresste" Arbeitswoche, dass du dich wieder glücklich und gefüllt fühlst. ;-)


LG aus dem "Niemandsland" von rolf

Demian hat gesagt…

Mika, datt kannste laut sagen. Zu tun hätt ich ja jede Menge gehabt, aber irgendwie wollt ich doch einfach mal nur so abhängen. Will gezz nicht behaupten, das sei total missglückt...aber ohne meinen Rythmus, der halt von der Arbeit (bzw. den Arbeiten) bestimmt wird, geht kaum was 8)

Daria, Solidarität *Faust reck*...naja ok, war ja nur mal ein Tag ;)

Kralle, mich gibts schon länger als das Internet und ich verrat dir was: Ich war schon immer so.
Stress als solchen kenne ich nicht...höchstens mal momentane Überforderung, was sich jedoch sehr schnell wieder legt. Ich kann heute auch schon mal einfach ein paar Stunden auffem Sofa rumlümmeln. Aber wohler fühle ich mich, wenn's richtig rund geht.
Wenn du Höchstleistung von mir haben willst, musst du mich richtig fordern.
Datt is wie Surfen: bei Windstärke 2 kann man's auch machen, richtig spassig wird's aber erst ab 5-6.

daria hat gesagt…

*klopf klopf* ich will ja keinen Stress machen oder nerven, aber schreibst du bald wieder einen Post? Ja, das klingt armseelig, ich weiß, aber mir fehlt die Lektüre deines erfrischender Sarkasmus. Ja, ich weiß, daß du auch ein reales Leben hast. Ich bin nur so schrecklich gelangweilt, vielleicht sogar verzweifelt wegen dem mangelhaften Freizeitangebot, das ich hier in 5 Minuten Freizeit zwischen den Arbeitseinheiten stopfen kann. Und dein Blog ist tatsächlich momentan ein Highlight in meinem Leben als Arbeitsdrohne.

Jaja, armseelig, ich weiß, aber *schnief* was bleibt einem denn noch? Mann nicht da, stattdessen riesige Arbeitsberge und keinerlei Ablenkung von dem Elend. *schnief* Bitte, Demian, hab ein Herz und poste was. Ich will wieder aus den Tiefen meines bösen Charakters heraus lachen können :)

Demian hat gesagt…

oO Ich habe ein reales Leben? Nanu, hier erfährt man immer wieder Neues^^
Denke,nachher könnt's was werden mit 'nem neuen Post.Schaunwerma.
Darf ich mir den Kommi kopieren und meinem Verleger schicken? =_=