Dienstag, 8. September 2009

Demian MacLeod

Meine erste Schlacht führte ich im Jahre 1964, Gegner war meine Mutter, die sich weigerte, mir die Brust zu geben. Stattdessen gab sie mir die Flasche. Jack Daniels. Mit Schnuller noch besser.
Meine letzte Schlacht führte ich vorgestern. Ich trage ein Geheimnis in mir.
Ich bin unsterblich.
Um diesen Staus zu erhalten, vermeide ich jeglichen Kontakt zu Wesen, die über ein medizinisches Diplom verfügen. Leider bin ich nicht unverwundbar oder gar gegen Krankheiten gefeit, so kam es, dass vorgestern das rechte Ohr den Dienst versagte, indem es vorgab, verstopft zu sein. Bei der anschliessenden Autooperation und Spülung des Gehörgangs mittels eine umfunktionierten Büroklammer und Einsatz einer Wasserpistole kamen zu Tage:
  • 2 kleine Tintenfische
  • 1 Gummistiefel Grösse 38, Farbe grün (jetzt)
  • 6 Muscheln
  • 0,665 Tonnen feiner Sand
  • 1 Damen-Slip
  • 1 antike Geldmünze
  • 2 weisse Kaninchen

Hab ich schon erwähnt, dass ich unsterblich bin?

Es kann nur einen geben!

Kommentare:

Blossom hat gesagt…

Das mit dem Sand macht mir zu schaffen. Ich habe Geschichten dazu im Kopf wie sowohl der Damenschlüpper als auch der Stiefel hineinkam. Aber der Sand?
Tut mir leid, ich komm nicht drauf.

^^

daria hat gesagt…

ach, da ist mein Slip gelandet :D

kralle hat gesagt…

Tja lieber Jörg. Manche stecken ihre Nase überall rein und manche wühlen halt wie ein Strandschwein mit dem Kopf in allen möglichen Ecken. Aber im Ernst. Das hört sich ja an, wie ne Wühltischsonderaktion in einem Elefantenohr. Hast du nun auch solch einen Rüssel? :-)
Schön dich wieder "befreiter" hier zu lesen.
Dann ma noch nen entsprechenden Tag.
rolf

Silberblut hat gesagt…

Seit froh, dass keine Spinne ihr Nest in deinem Ohr hatte.
Das kommt durchaus vor.

Auch andere Krabbeltiere wohnen gern in Menschenohren...

;-)

kralle hat gesagt…

@Silberblut. Habe ich hier was überlesen? Reden wir von Menschen oder von "Demian"? :-) Oder ist dir ein Fall bekannt, wo in einem "normalem" Menschenohr, sich neben anderen Nebesächlichkeiten, noch ein Damen Slip heimisch nieder gelassen hätte? ;-) Also. Ich sag doch. So was ist unmenschlich. Ergo kann Demian kein Mensch sein. Ist doch logisch? Oder nüsch...? ;-)


LG rolf

Demian hat gesagt…

Blossom: Mir auch, mir auch, alles andere mag auf natürlichem Wege da rein gekommen sein, aber der Sand...?

Daria: Du trägst XXL? Hatte dich schlanker in Erinnerung.^^

Rolf: Melde gehorsamst: Rüssel normal, also von der Grösse her (aber der Durchmesser^^)!

Silberblut: Also bitte, ja? Datt Ohr is in Gebrauch, da setzen sich keine Tiere zur Ruh. Glaub ich...äh, hoff ich *verunsichert Wasserpistole hol*

Mem hat gesagt…

Die Tintenfische müssen aber auch irgendwie "Tintenfisch McLeod" gewesen sein, dass sie da (aka Dein Ohr) lebendig wieder rausgekommen sind.

*duck und Haken schlag*

Mika hat gesagt…

Mir gruselts grad vor dem XXL Slip, also ich hatte deinen Geschmack irgendwie... feiner in Erinnerung. *verstört wegtaumel*

daria hat gesagt…

XXL? Nee, der ist nicht von mir. Aber ein XXL-Slip in DEINEM Ohr? Das läßt tief blicken :P

Mem hat gesagt…

Daria, da WOLLEN wir aber gar nicht tief (rein)blicken. >_>

Demian hat gesagt…

Mem: Wer hat denn was von "lebendig" gesagt?^^

Und hier ma an alle, nech:Ihr sollt die Menschen nicht immer nur nach ihrem Äusseren, nach dick oder dünn, der daraus resultierenden Slipgrösse, nach hässlich oder klug bewerten. Was zählt, ist der Charakter.
Ich geh ma kurz meinen Heiligenschein wienern, Bis denne!
8)

Cara hat gesagt…

Und jetzt habe ich wirklich gelacht.

Cara hat gesagt…

ach, und danke nochmal fürs Feedback, ich und der Text sind noch nicht so dicke Freunde ;-)

Demian hat gesagt…

Ach...und vorher etwa nicht?
Feedback...Feedback...achso, du meinst mein Rumgenöhle. Ja, immer gern zu Diensten. Here we go: Datt heisst: der Text und ich, du Aushilfsschriftsetzerin^^

Cara hat gesagt…

:-)
:-)
:-)
:-)
:-)
:-)
:-)

zufrieden ?

Demian hat gesagt…

Relativ, sieht iwie nach Massenproduktion aus...08/15...unpersönlich...aber nagut, besser als nix.
Btw verrate ich dir mal ein Geheimnis: Du hast ein eigenes Blog, da kannst du ganz prima auf Kommentare antworten. Einfach so tun, als seist du fremd in deinem Blog (hast du nicht eh manchmal das Gefühl?^^) und 'nen Kommi schreiben. Ich lesd datt auch, gewiss. Ich ziehe sogar ernsthaft in Erwägung, dir einen Link in meiner Blogroll zuzuweisen...wennde keine Gedichte schreibst 8)